Alle Entscheidungen in unserer Kirchengemeinde werden durch gewählte Gremien getroffen, so sieht es die Verfassung (Grundordnung) der evangelischen Kirche vor. Der Gemeindekirchenrat (GKR) hat die Leitungsverantwortung in unserer Gemeinde. Er setzt sich zusammen aus neun gewählten und zwei „geborenen“ Mitgliedern (Pfarrerin/ Pfarrer) sowie den Ersatzältesten. Mit der Wahl der Mitglieder und der kritischen Begleitung der Arbeit des Gemeindekirchenrates haben alle Gemeindemitglieder Anteil an der Leitung der Gemeinde.

Wichtig ist der Gemeinde eine gute Mischung aus Mitgliedern des Gemeindekirchenrats, die schon lange dabei sind und ein fundiertes  Wissen über die Gemeinde haben, und neu hinzugekommenen, die ihre eigenen Perspektiven und Impulse einbringen. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, orientiert am Auftrag Gottes und der Lehre Christi, die Gemeinschaft und die Arbeit in der Gemeinde Am Hohenzollernplatz zu fördern.

Der GKR setzt sich regelmäßig mit der Situation der Gemeinde auseinander, plant die konkrete Arbeit für alle Generationen und unterschiedlichen Lebenslagen der Gemeindemitglieder, sorgt für deren Umsetzung und achtet auf eine transparente Information der Gemeinde. Das Spektrum seiner Arbeit reicht von der Verantwortung für die Verkündigung des Evangeliums über die Führung von Mitarbeitenden und die Entscheidung über wirtschaftliche und rechtliche Angelegenheiten, bis hin zu Kontaktpflege und Kooperation mit anderen Gemeinden und Angeboten für Menschen mit anderen Überzeugungen.

Der GKR trifft sich monatlich zu Sitzungen, die eine kontinuierliche Arbeit sicherstellen. Mindestens einmal im Jahr nimmt sich der GKR im Rahmen von Klausurtagungen Zeit, um sich über Ziele zu verständigen und Arbeitsschwerpunkte zu verabreden.

Die Vorsitzende des GKR ist Dr. Annette Niederfranke, die als Kontakt gerne zur Verfügung steht annette@niederfranke.com