Samstag, 11. Juni 2022, 12:00 - 12:30 Uhr

Aus Anlass des Ukraine-Krieges haben wir eine Vertonung des "Te Deum"-Hymnus von Bortnjanski, der in der Ukraine geboren wurde, ins Programm genommen. Dieser Lobpreis schließt mit den Worten: "non confundar in aeternum" - "in Ewigkeit werde ich nicht zuschanden werden" - eine Hoffnung für alle unter Kriegswirren leidenden Menschen.

Preces:

Kenneth Leighton (1929-1988): Preces & Responses

Tagespsalm:

Ps. 33 Juan Gutierrez de Padilla (ca. 1595-1664): Exsultate Iusti In Domino

Wochenpsalm:

Ps. 113 Hans Leo Haßler (1564-1612): Laudate pueri Dominum

Responsorium:

gregorianisch

Canticum:

Dmitri Stepanowitsch Bortnjanski (1751-1825): Tebe, Boga, hvalim

Choral:

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Gelobet sei der Herr, mein Gott Satz: Felix Mendelssohn Bartholdy (Johann Crüger)

Liturgie von Trinitatis

NoonSong
Mitwirkende
sirventes berlin, Leitung Stefan Schuck
Ort Kirche Am Hohenzollernplatz, Nassauische Straße 67, 10717 Berlin
Preis
Eintritt frei. Spendenmöglichkeit: https://noonsong.de/de/spenden